Marschgruppe AARE

Alles zu Fuss

Marschtrainings der Marschgruppe AARE 2009

Berner Distanzmarsch
IML 3 Tage Einhornmarsch
Bündner Zeitagemarsch
Training Spätsommer
Marche Européenne du Souvenir et de l'Amitié
Klettgauer Marschtage
Marche Romande du Général Guisan
Schweizer Zweitagemarsch
Nidwaldner Sternmarsch
Training Blausee
Marsch um den Zugersee
Training Burgdorf
Training Liestal
Zweitage-Winter-Gebirgsskilauf Lenk
Garnisonsball Bludesch



Berner Distanzmarsch (Belp, CH)

Einige Personen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Marsch teilgenommen. Sie haben ungefär 20 km zurückgelegt.Das Wetter war zum Wandern gut, aber es wurde früh dunkel.


Seitensprungzimmer

Liebeslaube?


An der Aare

An der Aare

Zum Seitenanfang


IML 3 Tage Einhornmarsch (Seefeld, A)

Sechs Personen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Marsch teilgenommen. Zwei davon haben zweimal 20km und 30 km zurückgelegt; vier davon dreimal 20 km.Das Wetter war zum Wandern geradezu ideal, die Wege gut zu gehen und die Landschaft sehr schön.

Übrigens: Das Einhorn ist das Wappentier von Seefeld.


Geflochtener Zaun

Geflochtener Zaun


Berglandschaft

Berglandschaft


Jenseits des Grabens

Jenseits des Grabens


Pestsäule

Pestsäule


Volkstanz

Volkstanz


Märchenschloss für Kinder

Märchenschloss für Kinder

Zum Seitenanfang


Bündner Zweitagemarsch (Chur, GR)

Drei Gruppen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Marsch teilgenommen. Das Wetter war angenehm kühl und trocken, die Organisation wie immer sehr gut.


Ein Bus

Ein Bus


Wilde Wasser

Wilde Wasser


Dorfkirche

Dorfkirche


Blumen am Wege

Blumen am Wege


Ein Stein-Bock

Ein Stein-Bock

Zum Seitenanfang


Training Spätsommer (Brugg, AG)

Dieses Training diente der Vorbereitung auf den Bündner Zweitagemarsch.

Zum Seitenanfang


MESA (Bastogne, B)

Die Marschgruppe AARE hat dieses Jahr zum ersten Mal an diesem Marsch teilgenommen. Unser Standort war Bastogne im Südosten Belgiens. Der Start war an jedem Tag an einem anderen Ort. Es gibt nur wenige ebene Marschstrecken, meistens geht es also aufwärts oer abwärts. Glücklicherweise war das Wetter an allen vier Marschtagen trocken und sonnig.


Wandererkolonnen auf der Höhe

Wandererkolonnen


EinBach im Wald

Bach im Wald


Im Tal

Im Tal


Motorräder der Funktionäre

Motorräder der Funktionäre


Ein Reservist

Ein Reservist


Kurz nach dem Start

Kurz nach dem Start


Querfeldein

Querfeldein

Zum Seitenanfang


Klettgauer Marschtage (Waldshut - Tiengen, D)

Zwei Gruppen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Matsch teilgenommen. Das Wetter war hochsommerlich heiss und bis auf wenige Minuten mässigen Gewitters wurden wir vom Regen verschont.


Richtung Rekingen

Richtung Rekingen


Kraftwerk Rekingen

Kraftwerk Rekingen


Auf Schweizer Seite

Auf Schweizer Seite


Statt einem Wetterhahn ein Wetterelephant

Statt einem Wetterhahn ein Wetterelephant


Fähnrich

Fähnrich


Massenlager

Massenlager


Zvieri

Zvieri

Zum Seitenanfang


Marche Romande du Général Guisan (Mézières, VD)

Mehrere Personen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an einem der beiden Tage dieses Marsches teilgenommen. Die Bilder stammen vom Samstag. Bei gutem Wetter konnten wir die schöne Landschaft geniessen und über die Sprachgrenze hinweg Kameradschaft pflegen.


Wegweiser

Wegweiser


Unauslöschliche Spuren (einbetonniert)

Unauslöschliche Spuren


Marschkameraden

Marschkameraden


Riesenbonsai

Riesenbonsai


Blick zurück

Blick zurück


Letzter Kilometer

Letzter Kilometer


Am Ziel

Am Ziel


Service d'Honneur (dritte Zeile von oben)

Service d'Honneur (dritte Zeile von oben)

Zum Seitenanfang


Schweizer Zweitagemarsch (Belp-Bern, BE)

Zwei Gruppen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Marsch teilgenommen. Die zweite Gruppe bestand allerdings formal aus Einzelteilnehmern. Es wurden von uns Strecken von zweimal 40km und von zweimal 20km marschiert. Das Wetter war heiss und glücklicherweise trocken.


Unsere Freunde von der ASSO Porrentruy-Ajoie

Unsere Freunde von der ASSO Porrentruy


Schönwetterwolken

Schönwetterwolken


Stimmt der Weg?

Stimmt der Weg?


Einladung zum Elfuhrtee

Einladung zum Elfuhrtee


Echte Kameradenhilfe (Schuhetausch)

Echte Kameradenhilfe (Schuhetausch)


Zum Start am Sonntag

Zum Start am Sonntag


Hier hinauf

Hier hinauf


Unterwegs

Unterwegs


Unsere Distanz

Unsere Distanz


Hinweisschild (nicht Gefahrenschild)

Hinweisschild (nicht: Gefahrenschild)


Wirklich keine Gefahr

Wirklich keine Gefahr


Marschgruppe AARE

Marschgruppe AARE


Überholmanöver

Überholmanöver


Bundeshaus

Bundeshaus


Sollte man sich merken

Sollte man sich merken


Eiger, Mönch und Jungfrau

Eiger, Mönch und Jungfrau

Zum Seitenanfang


Nidwaldner Sternmarsch (Stans, NW)

Eine Gruppe der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Marsch teilgenommen. Wir wählten, wie immer, einen Rundkurs von wenig mehr als zwanzig Kilometern, von Oberdorf über Stans, Stansstaad, Ennetbürgen und Buochs zurück nach Oberdorf.


Kurz nach dem Start

Kurz nach dem Start


Der Tod greift zu

Der Tod greift zu


Der Tod schlägt zu

Der Tod schlägt zu


Gipfelillusion

Gipfelillusion


Skulpturengarten

Skulpturengarten


Verwunschener Riesenfrosch (Grössenverhältnis)

Verwunschener Frosch


Teerwürmer

Teerwurm


Typische Bauweise

Typische Bauweise


Kapelle in Kastanienwolke

Kapelle


Behütet

Behütet

Zum Seitenanfang


Training (Blausee, BE)

Dieses gut besuchte Training führte uns vom Bahnhof Spiez im wesentlichen der Kander entlang, zumeist rechtsufrig, bis zum Blausee.


Gut geschützt

Gut geschützt


Neue Nutzung

Neue Nutzung


Dänketli

Dänketli


Beeindruckend

Beeindruckend


Im Bärenmutzenland

Im Bärenmutzenland


Blumensee

Blumensee


Beachtenswerter Jahrgang

Beachtenswerter Jahrgang


Noch ein paar Streicheleinheiten - bitte!

Noch ein paar Streicheleinheiten - bitte!


Rucksackstudie

Rucksackstudie


Blausee

Blausee

Zum Seitenanfang


Marsch um den Zugersee (Zug, ZG)

Zwei Gruppen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Marsch teilgenommen. Die zweite Gruppe bestand allerdings formal aus Einzelteilnehmern. Am Anfang ging ein kurzes aber heftiges Gewitter über Zug nieder. Sonst waren die Bedingungen sehr gut und diesmal ist niemand vom Weg abgekommen.


Typische Bauweise

Typische Bauweise


Wahrlich eine schöne Gegend

Wahrlich eine schöne Gegend


Die Sonne drückt durch

Die Sonne drückt durch


Mit sich selbst beschäftigt

Mit sich selbst beschäftigt


Sonnenstrahlen

Sonnenstrahlen


Kirschblütenzauber

Kirschblütenzauber

Zum Seitenanfang


Training (Burgdorf, BE)

Diese Training führte uns von Burgdorf bei sonnigem Wetter und durch blühende Landschaften über Lützelflüh nach Langnau


Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge


Lützelflüh

Lützelflüh


Lesenswert

Lesenswert


Der Frühling kommt

Der Frühling kommt


Über diese Brücke gehen wir (nicht: spielen wir)

Über diese Brücke gehen wir (und nicht spielen wir)

Zum Seitenanfang


Training (Liestal, BL)

Das war unser traditionelles Frühjahrestraining, aber wieder an einem anderen Ort.


Zuschauer

Zuschauer


Wie es wohl drinnen aussieht?

Wie es wohl drinnen aussieht?


Grand' Place - naja!

Grand' Place - naja!


Romatischer Wanderweg

Romantischer Wanderweg


Am Ziel(en)

Am Ziel(en)

Zum Seitenanfang


Zweitage-Winter-Gebirgsskilauf (Lenk, BE)

Zwei Gruppen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr am Lenker teilgenommen. Das Wetter war gut und es lag überall genug Schnee.


Aufstieg

Aufstieg


Unterwegs

Unterwegs


Ganz zufrieden

Ganz zufrieden


Massenlager

Massenlager


Znünipause

Znünipause


Ziel erreicht

Ziel erreicht


Am Ziel

Am Ziel

Zum Seitenanfang


Garnisonsball (Bludesch, A)

Drei Personen der Marschgruppe AARE haben dieses Jahr an diesem Ball teilgenommen. Er wurde am 13. Februar in den Räumen der Garnison Bludesch im Vorarlberg durchgeführt. Die Räume waren liebevoll dekoriert, das Personal freundlich, die Tanzmusik gut für Tänze aller Art. Ein rundum gelungener und erfreulicher Anlass.

Zum Seitenanfang

Copyright © 2011 Marschgruppe AARE - Alle Rechte vorbehalten
Ich halte den Gang für das Ehrenvolleste und Selbstständigste in dem Manne, und bin der Meinung, daß alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge.
Wo alles zu viel fährt, geht alles sehr schlecht: man sehe sich nur um.
(Johann Gottfried Seume [1763 - 1810]: Mein Sommer, 1805 [p. v,vi; Leipzig, 1827. bei Johann Friedrich Hartknoch.], auch in: Sämmtliche Werke)
Ende